BOLTEbloggt

Peine in der Kritik – wisst ihr eigentlich was ihr wollt?

Es gibt bei Facebook eine Gruppe, die nennt sich “du bist Peine, wenn..” und in dieser Gruppe regen sich alle über unser Peine auf. Jetzt mal mein Statement:

Du bist Peine wenn du es auch grausam findest, wie alle über unsere schöne Fuhsestadt herziehen. Die Einen jammern dass es nur Billig-Läden gibt, die Anderen jammern dass es nur teure Boutiquen gibt. Die Nächsten jammern wegen dem Kino, die Anderen dass zu wenig los sei. Gibt es Veranstaltungen, geht keiner hin. Das Peine aber nun mal zu den kleineren Städten gehört, wurde wohl vergessen. Und wenn doch alle so Peine-verbunden sind, warum geht ihr dann nicht hier einkaufen? Es ist für jedes Budget etwas dabei, da unterscheidet sich Peine kaum von Braunschweig, Hannover, Hildesheim. Sicher gibt es eine Menge Dinge, die verbesserungswürdig sind. Doch hier immer nur auf Peine schimpfen, bringt niemanden weiter. Diskussionen um Öffnungszeiten der Supermärkte. Früher ging doch auch alles bis 18 Uhr. Engstirniges Denken von einigen in der Gruppe, denn es gibt durchaus Menschen, die es genießen am Abend in Ruhe mit der Familie Abendbrot essen zu können, die Kinder in Ruhe ins Bett bringen zu können und dann erst den Einkauf zu erledigen. Ja, Mensch, die Welt hat sich verändert. Es gibt durchaus Menschen, die solche Angebote zu schätzen wissen. Doch wenn eingefahrene Lebensarten die Oberhand gewinnen sollen, dann ist das Ende unserer Stadt besiegelt. Es ist Zeit umzudenken und sich nicht stundenlang mit solchen Oberflächlichkeiten abzulenken.

Dann das ständige Meckern über das Warenangebot. Es gibt in Peine alles; es gibt nichts was es nicht gibt. Woran hier vielleicht jeder mal arbeiten sollte ist die innere Einstellung. Und wenn ich lese, dass immer mehr Seniorenheime gebaut werden und dass dies negativ ist, dann frag ich mal ganz charmant, wo sollen die Senioren denn sonst hin? Wo wollt ihr hin, wenn ihr ein Alter erreicht habt, in dem es alleine nicht mehr geht?

Angebote für Kinder – die angeblich fehlen – sind ebenfalls mehr als genug vorhanden. Schickt die Kinder doch mal in einen Verein – Bewegung würde den Wenigsten schaden. Und Vereine haben wir in Peine mehr als genug. Schickt sie in eine Korporation, dann müssen wir auch nicht befürchten dass Schützenfeste und unser Freischießen bald aussterben. Und hört endlich auf zu meckern, sondern bewegt euren Hintern. Wie soll sich bitte die Peiner Wirtschaft verbessern, wenn ihr von vornherein einen Einkaufsbummel in Peine ablehnt? Woher sollen inhabergeführte Unternehmen Geld für Investitionen nehmen, wenn ihr die Kohle in andere Regionen bringt?

Ich selbst habe lange Zeit Peines Angebote belächelt. Man bekommt hier nix. So mein tägliches Gebet. Doch dann habe ich mich mal mit Peine und seinen Geschäften beschäftigt. Und siehe da: hier gibt es alles was man braucht. Und sicher wird sich bald auch etwas in Sachen gemeinschaftlicher Öffnungszeiten in der Innenstadt tun. Sicher wird es eine vernünftige Lösung für das City-Center bzw. Hertie-Brache geben. Aber es geht nun mal nicht von einem Tag auf den anderen.

Erkenntnis des Tages: Peine ist schön!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.