CONTENTmarketing

Die Webseite ist fertig – und jetzt?

Die Webseite ist fertig. Sie wurde mit relevanten Keywords gefüttert, Google hat sie indexiert und sie strahlt in neuem Glanz. Alles gut. Doch wie geht es jetzt weiter? Fakt ist: Sie können es nicht einfach dabei belassen, dass Sie jetzt eine neue Webseite haben.

Zumindest nicht dann, wenn Sie über die Webseite neue Kunden in Ihr Geschäft ziehen oder über die Webseite direkt verkaufen möchten. Es muss etwas passieren, damit Sie bei der Suche über Google sowie andere Suchmaschinen auch gut platziert werden. Das können Sie tun:

Auffallen ist alles

Möglichst viel und möglichst weit oben in den Suchmaschinen auftauchen, das ist Ihr Ziel. Schließlich schauen sich die Internetnutzer meist nur die ersten paar Ergebnisse einer Suche an. Geduld ist nicht ihre Stärke. Eine gute Platzierung können Sie z.B. dadurch erreichen, dass Sie mit Bildern und News auffindbar werden. Auch das Präsent sein in Bewertungsportalen – allen voran bei Google selbst – ist entscheidend. Sie sollten Ihre Webseite also immer und immer wieder mit neuen Fotos und Nachrichten aus Ihrem Unternehmen versorgen.

Halten Sie den Besucher auf Ihrer Webseite

Google misst, wie lange ein Besucher auf Ihrer Webseite verweilt. Er sollte möglichst lange unterwegs sein, denn dann wertet Google Ihre Webseite als gute und vor allem interessante Webseite. Doch wie gelingt Ihnen das?

Ganz einfach: mit spannendem Content (Inhalt). Bieten Sie dem Besucher Inhalte, die ihn interessieren könnten. Unabdingbar dafür: Sie müssen Ihre Zielgruppe kennen. Gefragt sind also News, Fotos und Videos sowie eine nutzerfreundliche Suche direkt auf der Webseite. Bei den Inhalten sollten Sie darauf achten, dass es sich nicht immer nur um direkte Werbung handelt. Berichten Sie beispielsweise auch mal über Abläufe in Ihrem Unternehmen, über Ihr Personal, über neue Produkte oder zeigen Sie anhand eines Videos wie Ihre Produkte in der Praxis gehandhabt werden. Damit steigern Sie die Verweildauer und minimieren die Absprungrate der Nutzer. Ferner sollten Sie auf die Ladezeit der Seite achten – sie darf nicht zu lang sein – und intern die Webseite verlinken.

Stellen Sie den lokalen Bezug her

Statistiken zeigen, dass 40 Prozent aller mobilen Suchen heute einen lokalen Bezug haben. Der Besucher bzw. Kunde legt also wert darauf, dass es einen lokalen Bezug zu den Dienstleistungen gibt, die er bucht, oder den Produkten, die er kauft. Gerade das ist ein Punkt, den Einzelhändler oftmals unterschätzen. Denken Sie an Ihr eigenes Suchverhalten. In der Regel werden Sie etwas Suchen und einen regionalen Bezug herstellen z.B. Dachdecker Peine. Genauso suchen natürlich auch andere. Daher sollte Ihr wichtigstes Keyword auf der Webseite in Verbindung mit Ihrem Standort zu finden sein.

Nutzen Sie das Potential von externen Links

Externe Links sind Links, die von anderen Webseite auf Ihre Webseite führen. So haben Sie die Möglichkeit, dass mehr Besucher den Weg auf Ihre Webseite finden. Doch wie kommt man an diese wertvollen Links?

Entscheidend dabei ist, dass die Links nur auf vertrauenswürdigen Seiten zu finden sind. Das sind Branchenbücher wie Gelbe Seiten, Websites von Verbänden, Nachrichtenseiten, Bewertungsportale oder Foren sowie Webseiten, die thematisch zu Ihrem Angebot passen und die aktuell gepflegt werden. Begeben Sie sich auf die Suche nach Blogs, die thematisch zu Ihrem Angebot passen und fragen Sie nach einer Kooperation. Oftmals können Sie hier einen Gastbeitrag, also einen Artikel den Sie verfassen und der auf dem Blog veröffentlicht wird, platzieren. Hin und wieder verlangen die Betreiber der Blogs Geld dafür – ist der Blog gut besucht (erfragen), passt zum Thema, passt zur Zielgruppe und macht einen seriösen Eindruck, kann das eine sehr gute Investition in die Zukunft sein.

Ihre Checkliste
  • Ist die Webseite mobil optimiert?
  • Sind die wichtigsten Keywords untergebracht?
  • Gibt es einen regionalen Bezug?
  • Sind Sie bei Google my Business angemeldet?
  • Haben Sie eine Suchen-Funktion auf der Webseite?
  • Sind die Seiten Ihrer Internetpräsenz untereinander verlinkt?
  • Sind Sie in Bewertungsportalen angemeldet?
  • Kennen Sie Ihre Zielgruppe?
  • Haben Sie einen Redaktionsplan, damit Sie Ihre Webseite immer und immer wieder mit neuen Inhalten füllen können?
  • Wo können Sie externe Links platzieren?

*Foto: firmbee/pixabay

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.