Moin, ich bin Kathrin Bolte, 1976 in Köln geboren, aber bereits im zarten Alter von acht Tagen nach Peine gezogen. Ich liebe meine Heimatstadt und finde, Peine ist ein liebens- und vor allem lebenswertes Städtchen. Doch leider wird unsere Fuhsestadt immer wieder totgesagt. Meiner Meinung nach ist derjenige, der in Peine keinen Spaß hat, schlichtweg mit den falschen Leuten unterwegs.

Berufliches

Nach einer Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel und einer Ausbildung zur Industriekauffrau habe ich in den Bereichen Personalwesen, Vertrieb und Marketing gearbeitet. Es folgte die kaufmännische Leitung eines Ausbildungszentrums für Fingenagelmodellisten und schließlich eine 13-jährige Selbständigkeit im Bereich Webdesign, Texten, Online-, Social-Media- und Local-Marketing.

In diesem Rahmen war ich Pressesprecher dreier Buchverlage sowie einer Handwerksschule für angehende Autoren. Parallel dazu war ich als freie Journalistin bei der Peiner Allgemeinen Zeitung tätig. 2019 legte ich meine Selbständigkeit nieder, um mich voll und ganz dem Lokaljournalismus zu widmen.

Opps… wenn der Traumjob keiner mehr ist

Zu meiner eigenen Überraschung stellte ich für mich fest, dass der vermeintliche Traumjob doch nicht so ganz meine Welt ist – wenngleich ich auch keine Sekunde dieser Erfahrung missen möchte.

Nochmal Glück gehabt

Ich bekam im Mai 2020 die Chance mit beruflich total zu verändern. Heute bin ich Direktionsassistentin der Direktion Peine der Volksbank BraWo und war nie glücklicher in einem Job. Der Job unheimlich abwechslungsreich und ich kann all meine bisherigen beruflichen Erfahrungen und Kenntnisse ausspielen. Tja, und nun freue ich mich darauf dich kennenzulernen.

Es grüßt ganz herzlich, Kathrin Bolte