Twitter im Social Media Marketing

Twitter ist eine Social Media Plattform, mit der viele oftmals nichts anfangen können. Legt man sich einen Account zu, verfolgt ein paar andere Twitterer, dann erschlägt einen die Informationsflut auf den ersten Blick. Dennoch hat sich Twitter in den letzten Jahren zu „der“ Plattform für Neuigkeiten entwickelt.

Wer den Sinn von Twitter kennt und weiß wie er auf der Plattform agieren kann, für den kann Twitter viele Chancen bieten, neue Leser zu bekommen, Verlage auf sich aufmerksam zu machen und den Besucherstrom auf der eigenen Webseite zu erhöhen. Gerade für Autoren ist Twitter sehr interessant, denn hier sind nicht nur Verlage und Zeitungen präsent, sondern auch Blogger und viele potentielle Leser. Ich zeige Ihnen, was es mit Twitter auf sich hat, wie Sie damit arbeiten können und wie Sie sich durch hilfreiche Tools viel Arbeit und Zeit sparen.

Wichtige Begriffe bei Twitter

Zunächst müssen sie sich mit den Fachvokabular auf Twitter auskennen. Daher hier eine kleine Übersicht:

Tweets

So nennt man die Nachrichten, für die Sie bei Twitter nur 140 Zeichen zur Verfügung haben.

Follower

Das sind die anderen Teilnehmer bei Twitter, denen Sie folgen können oder die Sie verfolgen.

Retweeten

Sie haben eine tolle Nachricht gefunden, die Sie auch Ihren Followern nicht vorenthalten wollen? Dann retweeten Sie.

Hashtag

# – diese Raute, der Twitterer nennt das „Hashtag“. Damit verschlagworten Sie Beiträge, um eine bessere Auffindbarkeit zu realisieren.

#ff – der Follow Friday

Wenn Sie einige Zeit bei Twitter aktiv sind, wird Ihnen auffallen, dass jeden Freitag unheimlich viele Beiträge mit dem Hashtag #ff zu finden sind. Dem folgen ganz viele @Nutzername. Der Follow Friday ist ein Brauch auf Twitter. Jeden Freitag werden Empfehlungen zu lesenswerten Webseiten und Personen gegeben.

Welchen Sinn verfolgt Twitter?

Twitter ist keine Plattform für Werbung und Marketing. Das läuft hier nur unterschwellig. In erster Linie geht es hier um Zwischenmenschliches. Um Gespräche. Um den schnellen Austausch zwischen den Nutzern. Hier werden Informationen ausgetauscht und geteilt. In diesem Zusammenhang sollten Sie wissen, dass die Gespräche hier in der Öffentlichkeit geführt werden. Jeder kann die Dialoge und Diskussionen sehen.

Welche Vorteile bietet Twitter?
  • Twitter ist herrlich unkompliziert
  • ermöglicht eine direkte Kommunikation mit Fans
  • bringt neue Leser und Fans
  • ermöglicht Ihnen Events aufzuwerten
  • bietet Ihnen die Möglichkeit, einen besonderen Service (Stichwort: Blick hinter die Kulissen) anzubieten
Welche Nachteile sind mit Twitter verbunden?
  • es kostet Zeit
  • Sie haben nur 140 Zeichen für Ihre Mitteilung zur Verfügung
Das Twitter Profil

Auch wenn es bei Twitter vor allem die Nachrichten sind, die ein erfolgreiches Profil ausmachen, dürfen Sie das Design nicht vernachlässigen. Wenn man Sie findet, sollte das ansprechend sein. Hier einige wichtige Punkte, auf die Sie bei der Gestaltung achten sollten:

  1. Wählen Sie Ihren Profilnamen sorgfältig aus. Autoren empfehle ich ihren Namen bzw. das Pseudonym zu verwenden, unter dem sie schreiben. Es muss nicht der komplette Name sein, wäre aber von Vorteil.
  2. Sie haben über die Einstellungen einige Möglichkeiten, dem Profil ein Design zu geben. Nutzen Sie diese Chance.
  3. Fügen Sie ein Avatarbild hinzu. Im Idealfall verwenden Sie das Foto, das Sie für Autorenzwecke verwenden, also welches ggf. auch in den Büchern abgedruckt ist.
  4. Sie haben in Ihrem Profil 160 Zeichen Platz um etwas über sich zu schreiben. Seien Sie kreativ, verfassen Sie einen Satz, der es auf den Punkt bringt.
So twittern Sie erfolgreich
Der perfekte Tweet

Bei Twitter haben Sie ohnehin nur 140 Zeichen Platz um Ihre Nachricht loszuwerden. Der Tweet sollte daher kurz und knackig sein, schnell auf den Punkt kommen. Ideal sind für die Nachricht 100 bis 120 Zeichen. Sie sollten nämlich noch ein wenig Platz lassen, damit beim Retweeten die Retweeter auch noch einen eigenen Kommentar hinzufügen können.  Des Weiteren sollten Sie wissen, dass angehängte Bilder 26 Zeichen brauchen und angehängte URLs 22 Zeichen (längere URLs werden automatisch von Twitter gekürzt)

„Twittern Sie interessante, nützliche, authentische und witzige Beiträge. Seien Sie kreativ!“

Hashtag

Weltweit gehen rund 1.000 Tweets pro Sekunde (!) über diese Plattform. Das sind jede Menge Informationen. Um diese irgendwie zu sortieren und auffindbar zu machen, gibt es das Hashtag. Damit verschlagworten Sie einen Beitrag, d.h. jeder der auf das Rautenwort klickt, bekommt alle Beiträge die zu diesem Schlagwort abgegeben wurden. Gerade bei Events hat sich dieses Verschlagworten etabliert. Die Leipziger Buchmesse beispielsweise nutzt „#lbm15“ – wobei das Jahr natürlich immer wechselt. Wer nun weitere Tweets zur Leipziger Buchmesse sucht, der klickt einfach auf das Hashtag.

Wenn Sie selbst Ihre Beiträge verschlagworten, schauen Sie über die Twitter-Suche erstmal nach, ob es vielleicht schon Beiträge gibt. Möchten Sie während eines Events, beispielsweise einer Lesung, dass Fans Fragen stellen können, die nicht bei der Lesung dabei sind, geben Sie einen entsprechenden Hashtag vor, kündigen das früh genug an und schon können Sie ein Event aufwerten. Mit solchen Hashtags in Ihrer Nachricht, kann sich diese viral verbreiten – in Windeseile.

Kommunikation

Damit Twitter für Sie wirklich erfolgreich wird, sollten Sie Follower direkt ansprechen. Das funktioniert über @nutzername. Der Angesprochene bekommt dann Ihre Nachricht in seinem Verlauf angezeigt. Stellen Sie Fragen, regen Sie Diskussionen an! Seien Sie selbst auch aktiv und retweeten Sie, kommentieren Sie, teilen Sie Inhalte von anderen Webseiten, die mit Ihrem Thema im Zusammenhang stehen! Verfolgen Sie andere Twitterer!

Regelmäßigkeit

Die Erfolgsformel für alle Social Media Kanäle heißt: Regelmäßigkeit. Wie auf anderen Plattformen sollten Sie auch auf Twitter regelmäßig aktiv sein! Nehmen Sie auch regelmäßig am #ff (follow friday) teil und empfehlen Sie andere Accounts! Je aktiver Sie daran teilnehmen, desto wahrscheinlicher ist es, dass auch Sie von anderen empfohlen werden.

Hilfreiche Tools

Es gibt ein paar hilfreiche Tools, mit denen Sie etwas strukturierter mit Twitter arbeiten können. Eines dieser Tools, das ich ausdrücklich empfehlen kann ist Tweetdeck. Es ist ein kostenloses Tool, mit dem Sie einen sehr guten Überblick über Ihre Aktivitäten bekommen, Beiträge zeitlich planen können und auch sehen, was andere so zwitschern. Für Events bietet sich die Twitterwall an, die ebenfalls kostenlos ist.

Tweetdeck

Tweetdeck kann Ihre ganz persönliche Nachrichtenzentrale werden. Durch das Programm kommt Twitter auf den Desktop und Sie bringen Ordnung ins Chaos. Sie können hier Tweets, Messages und User sortieren, sie in Gruppen einteilen und bequem durchsuchen – und das in Echtzeit!

In der mehrspaltigen Ansicht können Sie sich die Timeline, Benachrichtigungen und Nachrichten getrennt von einander anzeigen lassen und haben somit mehr Übersicht. Zudem können Sie direkt über das Tool twittern und dabei die „Planen“-Funktion nutzen. So können Sie Beiträge für die Zukunft planen, die dann automatisch veröffentlicht werden. Das ist auch mit mehreren Accounts möglich.

Twitterwall

Die Twitterwall ist zu vergleichen mit einem Monitor auf dem Tweets dargestellt werden. Etabliert hat sich dieses Tool bei Veranstaltungen (z.B. bei Lesungen), denn sie bildet eine “Wand” der von den Teilnehmenden geschriebenen Tweets zu einem vorher bestimmten Hashtag in Echtzeit. Die Wall von socialmediawall.me ist für 60 Minuten kostenlos, für 24 Stunden kostet sie 9,99 Euro. Die Einrichtung ist easy und selbsterklärend. Wurde die Wall eingerichtet, kann sie auf dem Bildschirm aufgerufen werden.